Känguru der Mathematik - das ist ...

ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für fast 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern

ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird

eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll

ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11/13 zu lösen sind

ein Wettbewerb mit stetig wachsenden Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf knapp 825.000 im Jahre 2010 gestiegen





Ein Klick und klack...


Zum 17. Känguru Wettbewerb knobelten am 17. März 2011 über 860.000 Teilnehmer aus über 9.000 deutschen Schulen, davon 17 Schüler aus Hesepe.

Klasse 3a: Marc, Fabienne, Linus, Felix, Lea Marie, Samira
Klasse 3b: Max, Stine Pia, Luca Jalil, Lilly,
Klasse 4a: Justin, Eileen, Nele
Klasse 4b: Alica, Lara, Nico, Luca Leon
Die besten Ergebnisse erzielten Max (Kl.3b) und Alica (Kl.4b).
Nele (Kl. 4a) erzielte den weitesten Känguru-Sprung und erhielt ein T-Shirt. Weitester Kängurusprung bedeutet: größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten.




Unsere Klassenfahrt nach Bad Bentheim
Projektwoche: Schule früher - heute - morgen