Heute gab es einen unerwarteten Überraschungstag für die Klassen 3a und 3b. Bäckermeister Krogmann aus Quakenbrück besuchte gemeinsam mit seiner Frau Monika, einem Backmobil und ganz viel Teig im Gepäck die Grundschule Hesepe. Die Freude in beiden Klassen war riesengroß und geschwind wurde der Raum der Klasse 3a in eine kleine Backstube umfunktioniert. Nun ging es los. Geschickt und mit großem Eifer wurde unter Anleitung des Bäckermeisters geknetet, geformt und gestaltet. In Windeseile enstanden Stutenkerle, Zöpfe, Brezeln, Brote, Weintrauben, Schnecken, sogar eine Sonne und ein Traktor durften nicht fehlen. Zwei selbst hergestellte filigrane Erntedanktafeln aus Salztag bildeten den krönenden Abschluss. Zwischendurch erklärten die Kinder dem staunenden Bäckermeister warum Vollkornmehl gehaltvoller ist als Weizenmehl. Anschließend wurde im Backmobil alles abgebacken. Das war sehr spannend. Ob wohl alles gelingt? Nach 20 Minuten Backzeit wurde das Geheimnis gelüftet. Alle Kinder waren sich einig. Selbstgemachtes Brot schmeckt hervorragend.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Das meinten die Kinder

Emeka: Heute war ein richtig schöner Schultag. Das Fußballspiel in der Pause lief super. Dann durfte ich im Unterricht ein Polizeiauto anmalen. Doch das Tollste war das Backen mit den Eltern von Frau Krogmann.
Maite: Am Montag hatten wir eine besondere Unterrichtsstunde. Es war eine Backstunde. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Susan: Heute gab es in der Schule eine coole Überraschung. Wir durften mit Teig unsere eigenen Brötchen kneten. Ich habe ein riesiges Herz geformt.
Robin: Ich habe solange am Teig geknetet, bis es möglich war, einen Traktor zu formen. Da wird Jan-Gerd, der Mann von Frau Bührmann, aber staunen. Der Trecker ist sehr schön geworden.
Lina: Das Backen war klasse. Das sollten wir jeden Tag machen.
Annika: Mir hat das Kneten des Teiges mit den Fingern am besten gefallen.
Melina: Ich habe einen Stutenkerl und 3 Schlangen mit Rosinenaugen geformt.
Nina: Die Eltern von Frau Krogmann waren sehr nett zu uns. Ich hatte sehr viel Spaß und sage "Danke".
Till: Ich habe ein Brotmännchen mit Hagelzucker und einen riesigen Bullen mit Rosinen geformt. Zwischendurch habe ich Hagelzucker genascht. Das war eine prima Schulstunde. Ich freue mich schon auf das Essen. So sollte Schule alle Tage sein.
Emily: Ich fand es sehr schön, dass wir uns eigene Figuren aussuchen konnten. Mein Brotmännchen hatte weiße Zähne aus Hagelzucker.
Odilo: Mir hat die Backstunde mit Frau Krogmanns Eltern und dem Backmobil sehr gut gefallen.
Noah: Ich habe mir einen Hund , eine Brezel und einen Menschen aus Teig geknetet.
Manuel: Ich habe als einziger einen Pandabären geformt.
Neele: Ich freue mich schon auf den Schulschluss. Dann kann ich mein Zuckermännchen vom Backwagen abholen.
Luke: Trotz Ärger in der Pause war die Überraschung mit dem Backen einfach spitze.
Jojo: Wer hat denn den Teufel mit den Kopfhörern geformt???




Kartoffelernte im WABE-Zentrum
Erntedankgottesdienst